Kirgisistan - Nomadenleben hautnah

Kirgisistan ist ein wunderschönes zentralasiatisches Land, ein wahres Bergparadies zwischen den Wüsten Usbekistans, den Steppen von Kasachstan, dem harten Hochland von Tadschikistan und den dünn besiedelten Weiten Chinas (Xinjiang). Mit dieser Tour besteht die Möglichkeit, die Kultur der Nomaden näher kennen zu lernen und auch die Menschen zu begegnen, die von den Bräuchen und Traditionen mitteilen werden.

Tag Reiseroute Food Hotel
1 Tag der Einreise (-/-/-) ☆☆☆
2 Bischkek → Burana Turm → Tamga (F/M/A) Gasthaus
3 Tamga → Barskoon → Dunguromo  (F/M/A) Zelt
4 Dunguromo → Jashil Kol → Dzhukuu  (F/M/A) Zelt
5 Dzhukuu → Ashu Kashka (F/M/A) Zelt
6 Ashu Kashka → Dzchukuchak  (F/M/A) Zelt
7 Dzchukuchak → Kichi Kyzyl  (F/M/A) Zelt
8 Kichi Kyzyl → Jili Suu (F/M/A) Zelt
9 Chon Kyzyl → Dscheti Oguz (F/M/A) Jurte
10 Dscheti Oguz → Cholpon-Ata (F/M/A) ☆☆☆
11 Cholpon Ata – Bischkek (F/M/A) ☆☆☆
12 Transfer zum Flughafen und Abflug (F/-/-) -

Während dieser Reittour werden sie durch die hohen Gebirgspässe wandern und in die schönsten Orte Kirgisistans besichtigen! Sie werden die Nomadenfamilien begegnen und nomadische Kultur kennen lernen. Für Sie ist es beste Möglichkeit, das Nomadenleben selber zu erleben!

Höhepunkte:

  • Burana Turm – ist im 11. Jahrhundert durch Karachaniden gebaut!
  • Steinkrieger Balbal – Statue für tapfere Krieger 7. Jahrhundert
  • Issyk-Kul See – der zweitgrößte Bergsee der Welt!
  • Petroglyphen – 2500 Jahre alte Felszeichnungen!
  • Stadt Karakol – Stadt mit der berühmten Orthodoxen Kirche und Dunganische Moschee!
  • Dscheti Oguz – die Schlucht von roten Felsen und die Nomadensiedlung!
  • Adler-Jäger – die kirgisische Familie, die immer noch die alte Tradition fortsetzt!
  • Nomaden – Sie werden die Nomadenfamilie treffen!
  • Jurten – Jurtenübernachtung bei der Nomadenfamilie!
  • Asiatischer Basar – traditionell-orientalischer Basar!
  • Essen – kirgisisches Köstlichkeiten!
  • Die City-Tour in der Hauptstadt – Stadtrundreise in Bischkek!
  • Kumys trinken – „Milchwein“, natürlich vergorene Stutenmilch!
  • Berge, Berge, Berge – atemberaubende Natur wartet auf Sie!

    1.Tag: Tag der Einreise (-/-/A)
    Ankunft in Bishkek, Transfer zum Hotel. Nach einer kurzen Erholung werden wir eine City Tour anfangen. Während der City Tour werden Sie der Platz des Sieges, der Eichenpark mit Steinskulpturen, Der Alte Platz, Parlamentsgebäude, Ala-Too Platz, Regierungsgebäude, Platz von Manas und viele andere interessante Plätze besichtigen. Im orientalisch-traditionellen Basar können sie sehr interessante und schöne Fotos machen. Dieser Basar ist sehr bunt und laut. Am Abend essen sie traditionell-kirgisisches Essen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im 3-Sterne Hotel.

    2.Tag: Bischkek – Burana Turm – Tamga (F/M/A)
    Heute werden Sie den berühmten Burana Turm besuchen. Er wurde im 11. Jahrhundert gebaut. Es gab eine blühende Stadt auf der Großen Seidenstraße, wo sich heutzutage die Steinkrieger - Balbals befinden. Nach dieser interessanten Burana Turm Exkursion fahren wir zum berühmtesten Platz Kirgisistans – Issyk-Kul See! Issyk-Kul ist der größte Bergsee in Zentralasien und der zweitgrößte Bergsee der Welt! Er ist180 km lang, und 60 km breit! Issyk-Kul hat klares blaues Wasser und ist von hohem Tien-Shan Gebirge umgeben! Sie können im See schwimmen oder am See die Berge mit schneebedeckten Spitzen beobachten! Das Wassertemperatur ist im Sommer 22-23 Grad.
    Unterwegs besuchen wir die Familie von Adler-Jägern! Es gibt noch einige Menschen in Dörfen, die diese alte Tradition fortsetzen. Übernachtung bei einer kirgisischen Familie im Dorf Tamga.

    3.Tag: Tamga – Barskoon – Dunguromo Schlucht (F/M/A)
    Heute wandern wir bis zum Barskoon Schlucht (ca. 2 Stunden). Von dieser Stelle wird der erste Teil unserer Reittour anfangen. Die Länge dieser Schlucht ist mehr als 30 km. Der Schlucht entlang gibt es der Weg, der das Issyk-Kul Tal mit den Inneren und Zentralen Tälern Tienshans verbindet. Gleich am Anfang sind die Abhänge der Schlucht mit der Steppenflora und den seltenen Gebüschen abgedeckt. Dann wächst der Tannenwald. Sie können eine interessante Mischung von Tannenbäumen und verschiedene farbige Sträucher von Berberitze, Ebereschenbeere, Sanddorn, Johannisbeere, Himbeere, Hagebutte und Geißblatt sehen. Auf der Höhe 800 Meter über dem Meeresspiegel wächst schon Wacholderwald. Auch unterwegs werden Sie einen sehr schönen Wasserfall sehen. Heute haben wir einen schwierigen Weg über eine Berglandschaft, und Sie werden schwierige Aufstiege und aufregende Abstiege haben. Unsere Tour fängt vom Aufstieg bis Dunguromo Pass an. Dieser Pass ist 3736 Meter hoch, und Sie werden eine phantastische Ansicht von der Spitze davon sehen. Wir klettern in die Berge hoch und besichtigen wir viele kleine Berg-Seen. Die Reittour dauert ca 6 Stunden. Übernachtung in den Zelten.

    4.Tag: Dunguromo Schlucht – Dschashil Kol See – Dzhukuu Schlucht (F/M/A)
    Wir werden um 8 Uhr starten und überqueren Dzhukuu-Pass (3512 m). Die Pass-Straße mit atemberaubender Landschaft fasziniert jeden Gast! Auf der Spitze des Passes werden wir eine Pause machen, um die erstaunlichen Ansichten zu genießen. Sie werden phantastischen Dschashil Kol See besichtigen, der in den felsigen Bergen verborgen ist!
    Die Nomadenfamilie kommen in Sommerzeiten zu diesen Bergen mit ihren Vieh. Nomadenfamilien wechseln jede Woche ihre Stelle, um frischeres Gras für ihr Vieh zu finden. Sie werden diese Familie treffen und ihre Lebensweise kennen lernen. Im Laufe des Tages reiten wir durch die erstaunlichen Landschaften von den eindrucksvollen Bergen und Schluchten. Übernachtung in den Zelten.

    5.Tag: Dzhukuu Schlucht – Ashu Kashka Suu (F/M/A)
    Dieser Tag wird dem Reittour von Dzhukuu Schlucht bis Ashu Kashka Suu Schlucht gewidmet. Der Pfad wird uns durch hohen Bergen entlang führen, die mit der Tanne und den Wacholdern bedeckt sind. Wegen der Schönheit nennt man Tannenbäume die Königinnen von Tien Shan und Wacholder-Bäume sind die heiligsten Bäume für Nomaden. Wacholder-Leben mehr als 2000 Jahre und Leute denken, dass es der Baum des Lebens und der Wiedergeburt ist.
    Unsere Reittour findet im Zentralen Tien Shan statt, der Bergrücken Terskey entlang. Tien Shan ist der chinesische Name. Der kirgisische Name ist Tenir Too - Himmlische Berge. Kirgisistan ist ein Gebirgsland, und 93 % des Landes sind Berge, einschließlich Zentralen Tien Shan, Kirgisische Berge und der Alai-Kette des Pamirs. Der höchste Punkt des kirgisischen Teils des Tien Shan ist Pik Pobeda (Siegesspitze) - es ist 7437 Meter hoch! Die Kette von Tien Shan ist eine der größten in Asien. Es streckt sich über mehrere Länder, und 2/3. des Systems liegt im Territorium Kirgisistans. Mit 93 % von Bergen in Kirgisistan, nomadischen Leben in entfernten Plätzen - ist unser Land ein echtes Paradies für Leute, die in Berge und ungewöhnliche Kulturen verliebt sind. Während Ihres Reittours werden Sie Plätze besuchen, wo sich nomadisches Leben in den Jahrhunderten kaum geändert ist! Folgend dem Weg den Bergengpässen entlang, zwischen den dramatischen Spitzen von umgebenen Bergen, stellt dieses Reittour die ideale Möglichkeit, um Kirgisistan zu erforschen! Übernachtung in den Zelten.

    6.Tag: Ashu Kashka Suu – Dzchukuchak Schlucht (F/M/A)
    Wir reiten heute durch die erstaunliche Schlucht entlang zum Dschukuchak Schlucht. Am Nachmittag treffen wir eine weitere Nomadenfamilie in der Jurte. Am späteren Nachmittag kommen zum Heußquellwasser und je nach Wunsch kann man baden gehen. Die Reittour dauert ca. 6-7 Stunden. Die Nacht verbringen sie auf 2250 m Höhe. Übernachtung in den Zelten.

    7.Tag: Dzchukuchak Schlucht – Kichi Kyzyl Suu (F/M/A)
    Nachdem Frühstück starten wir unsere Reittour zum Vorgebirge von Orto Bulak. Nach einer Überquerung erreichen wir die Schlucht von Kichi Kyzyl Suu. Der Bergpass ist 2543 Meter über dem Meeresspiegel und euch erwartet ein fantastisches Aussicht! Übernachtung in den Zelten.

    8.Tag: Kichi Kyzyl Suu – Jili Suu (F/M/A)
    Frühmorgen geht unsere Tour weiter zur Chon Kyzyl Suu Schlucht. Unterwegs treffen wir die Nomadenfamilien, sodass die Möglichkeit besteht, unser Mittagspicknik mit einer Nomadenfamilie zu machen. Nachmittag kehren wir zu unserem Zeltlager zurück und dort besteht die Möglichkeit sich nach der Reittour im Heißquellwasser "Jili Suu" zu entspannen. Abendessen am Lagerfeuer und Übernachtung in den Zelten.

    9.Tag: Chon Kyzyl Suu Schlucht – Dscheti Oguz (F/M/A)
    Heute setzen wir unsere Reittour in Richtung Dscheti Oguz Schlucht fort. Um in dieser Schlucht zu gelangen, müssen wir einen Bergfluß und den Passweg "Kok Dzhayyk" (2751 m) überqueren. Am Abend essen sie traditionell-kirgisisches Essen bei einer Nomadenfamilie und Übernachtung in der Jurte.

    10.Tag: Dscheti Oguz – Cholpon-Ata (F/M/A)
    Nachdem Frühstück in der Jurte besichtigen wir die berühmte Rote Felsen "Dscheti Oguz" (Sieben Ochsen). Unser Reiseleiter wird Ihnen faszinierende Legenden über diese Felsen erzählen. Danach fahren wir weiter nach Karakul. Die Stadt Karakul wurde zur russischen Zarenzeit gebaut und die Hauptsehenswürdigkeiten sind Russisch-Orthodoxe Kirche und Dunganische Moschee. Am späteren Nachmittag fahren wir weiter nach Cholpon Ata. Abendessen in einem lokalen Restaurant und Übernachtung im Hotel.

    11.Tag: Cholpon Ata – Bischkek (F/M/A)
    Nachdem Frühstück besichtigen wir Petroglyphen (Felszeichnungen) in der Nähe von Cholpon Ata. Die Petroglyphen werden über 2000 Jahren geschätzt und wurde höchstwahrscheinlich von einem Schamanen gezeichnet. Am Nachmittag fahren wir weiter nach Bishkek. Abendessen in einem lokalen Restaurant und Übernachtung im 3-Sterne Hotel.

    12.Tag: Frühmorgen Transfer zum Flughafen und Abflug (F/-/-)

     

    Anmerkungen: F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

    • Hotelübernachtungen gemäß Reiseprogramm
    • Frühstück & Mahlzeiten wie im Reiseprogramm beschrieben
    • Alle Transfers gemäß Reiseprogramm (überwiegend in klimatisierten Fahrzeugen)
    • Alle Eintrittsgelder für die Sehenswürdigkeiten gemäß Reiseprogramm
      (ausgenommen Gebühren für Foto- und Videoapparate)
    • Unterbringung in den Jurten
    • Unterbringung in den Zelten
    • Deutschsprechende Reiseleitung während der gesamten Reisedauer
    • Mittagessen und Abendessen, die im Programm stehen
    • Bergführer, Gepäckträger, Koch
    • Die Pferde
    • Persönliche Ausgaben & Sonderleistungen im Hotel.
    • Internationale Flüge
    • Reiseversicherungen jeglicher Art.
    • Nicht im Reiseprogramm erwähnte Mahlzeiten (bitte rechnen Sie für ein gewöhnliches Abendessen in traditionellen usbekischen Restaurants mit ca. 10–15 US $)